ITALIEN

Die Kathedrale Duomo di San Giovanni in Turin beherbergt das Turiner Grabtuch, ein Leinentuch, das das Abbild eines Mannes zeigt. Von Pilgern wird es verehrt als das Tuch, in das Jesus im Grab gewickelt war. Schwester Maria Elisabetta Massè leitet die Pilger, die gekommen sind, das Grabtuch zu sehen, in der Hymne Volto di Dio (Gesicht Gottes) an.

Text: D. Rimbaud und E. Costa, Musik: G. Donati.

 

 

Il tuo volto, Signore io cerco,

Il tuo volto, Signore io cerco.

Dein Antlitz Herr, suche ich

Dein Antlitz Herr, suche ich

  

Ascolta Signore la mia voce,

io grido abbi pieta di me rispondimi...

nel mio cuore e cercate nel suo volto,

il tuo volto Signore io cerco.

Oh Herr, erhöre mich

Ich weine, habe Mitleid mit mir

Antworte mir... in meinem Herzen und in

seinem Gesicht suche ich nach deinem Antlitz

  

Il tuo volto, Signore io cerco,

Il tuo volto, Signore io cerco.

Dein Antlitz Herr, suche ich

Dein Antlitz Herr, suche ich

  

Nonn nascondermi il tuo volto,

non respingere con ira il tuo servo,

sei tu il mio aiuto non lasciarmi,

non abbandonarmi in te e la mia salvezza.

Verbirg nicht dein Antlitz vor mir

Weise deinen Diener nicht verärgert zurück

Du bist meine Stütze, verlass mich nicht

Gib mich nicht auf, in dir liegt meine Rettung

  

Il tuo volto, Signore io cerco,

Il tuo volto, Signore io cerco.

Dein Antlitz Herr, suche ich

Dein Antlitz Herr, suche ich

  

Sono certa di contemplare la bonta del Signore,

nella terra dei viventi,

spera nel Signore sii forte,

si rinfranchi il tuo cuore e spera nel Signore.

 

Ich bin sicher, dass ich der Güte des Herrn gewiss sein kann

Im Land der Lebenden

Vertraue auf Gott, sei stark

Dein Herz wird erfrischt sein, vertraue auf Gott

 

Il tuo volto, Signore io cerco,

Il tuo volto, Signore io cerco.

Dein Antlitz Herr, suche ich

Dein Antlitz Herr, suche ich

  

 



Horizonfilm Distribution GmbH